Um die innovativen Ideen und Leistungen von Frauen öffentlich sichtbarer zu machen, hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die Förderrichtlinie „Frauen in Wissenschaft, Forschung und Innovation: Leistungen und Potenziale sichtbar machen, Sichtbarkeit strukturell verankern“ („Innovative Frauen im Fokus“) ins Leben gerufen – siehe Bekanntmachung vom 9.10.2020. Die Projekte des ersten und die Mehrheit des zweiten Calls haben ihre Tätigkeit bereits aufgenommen.
Die Antragsfrist für den dritten Call ist mit Bekanntmachung vom 30.08.2022 geändert worden. Anträge für Forschungs- und Umsetzungsvorhaben mit einer Laufzeit von bis zu drei Jahren können nunmehr bis zum 31.10.2023 gestellt werden. Dafür müssen die Anträge in schriftlicher und elektronischer Form beim vom BMBF beauftragten Projektträger DLR eingereicht werden.

Interessierte können am 19.06.2023 an einer Informations- und Beratungsveranstaltung des Projektträgers DLR zu den Anforderungen der Antragstellung teilnehmen. Anmeldung unter: innovative-Frauen@dlr.de.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://projekttraeger.dlr.de/de/foerderung/foerderangebote-und-programme/richtlinie-zur-foerderung-von-projekten-zum-themenschwerpunkt-frauen-wissenschaft